Grußwort der Stadt Minden

zur Messe „Haus und Energie“
vom 13. bis 15. März 2020 auf Kanzlers Weide

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
sehr geehrte Ausstellerinnen und Aussteller,

Seit einiger Zeit mehren sich die Berichte darüber, dass es nicht so leicht ist einen Bauhandwerker zu finden. Die Firmen freuen sich über volle Auftragsbücher und das ist auch gut so. Grund ist, dass die Menschen ihr Geld in das eigene Heim investieren und dafür das richtige Fachpersonal brauchen. Und hier setzt die Messe „Haus und Energie“ direkt an.

In zwangloser Atmosphäre und mit kurzen Wegen können sich die Besucherinnen und Besucher der Messe bei ihnen über alles Wissenswerte zum Thema Bauen informieren. Insgesamt präsentieren mehr als 100 Anbieter ihre Leistungen und Produkte. Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammen aus der Region und stellen bereits seit Jahren auf der Messe aus.

Der Klimaschutz und das Energiesparen sind Themen, die derzeit vielen unter den Nägeln brennen. Gerade in Zeiten zurückgehender Ressourcen bei den Rohstoffen und steigender Energiepreise sind Alternativen zum herkömmlichen Heizen gefragt.

Wie auch in den vergangenen Jahren stellt das Thema Energie daher einen besonderen Schwerpunkt der diesjährigen Messe „Haus und Energie“ dar. Das Spektrum der Aussteller reicht von Bauträgern, Grundstücks- und Fertighausanbietern über Immobilienfinanzierer bis hin zu Anbietern von Altbausanierung und Energie- und Umwelttechnik.

Ich wünsche allen Ausstellerinnen und Ausstellern der diesjährigen Messe „Haus und Energie“ viel Erfolg und den Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltung interessante Eindrücke und viel Spaß.

 

Michael Jäcke
Bürgermeister